• Dane.B.Rock

ALLGEMEINER TIPP: Wie du dich neu entscheidest – für dein Paradies

Aktualisiert: 27. Sept. 2021

Am Anfang brauchst du diese Entscheidung, den festen Willen, etwas verändern zu wollen. Dann wirst du genauer hinsehen, was ist los, was gefällt mir Hier und was gefällt mir Jetzt nicht.

Der wohl schwierigste Schritt dabei ist, das eigene Ego, den beschränkten Verstand, mit seinen vorgefertigten Meinungen zu überwinden. Ja wir lieben das Ego, es hält uns ständig in einer Glaubensabhängigkeit zwischen Gipfelgefühlen und Abgrundpanik gefangen.

Es suggeriert diese Angst, ohne das Ego nichts mehr zu sein - wer bin ich ohne meine Geschichte? Auch wenn es zuerst unvorstellbar klingt, wird oftmals betont: meine Krankheit, meine Therapie, also meine Geschichte. Das ist das Ego was glaubt zu wissen wer ich bin , oder mir diese Geschichte erzählen möchte.

Das ist der Trick des Egos.

Es hält dich in einer Illusion von dem was du wirklich bist, in der Trennung von deiner wahren Herkunft, fest gefangen. Immer in der Dualität zu deinem ganzen Potential.

In Wahrheit bist du sehr viel mehr, deine göttliche Essenz, deine Seele, dein Schöpfer – immer und ewig. Das Ego erzählt dir immerzu Geschichten von Mangel, von Begrenzung, von Angst, von Schicksal, von Tod etc.

Das ist nicht alles was du bist. Du bist das ganze Universum in einer körperlichen Erfahrung und nicht dein Körper ist das Universum. Dein Körper hat keine Entscheidungsgewalt. Deine höhere Intelligenz kann alles in Schwingung bringen.

Du bist deine Realität.

Vielleicht löst das erst einmal Entsetzen aus, was aber überwunden werden muß.

Der Umkehrschluss zum ersten Entsetzen: „Oh je dann habe ich das auch alles selber erschaffen…“ ist, dass du dir jetzt langsam Stück für Stück wieder vollumfänglich bewusst werden kannst, dass die Macht mit und in dir ist.

Ja, im Grunde Ja!

Und so schrecklich dir deine bisherigen Entscheidungen vielleicht vorkommen mögen, um so befreiender sind deine neuen Erkenntnisse, deine Entscheidungen nun bewusst treffen zu können. Aus dem Bewusstsein, wer du wirklich bist. Und am Ende wirst du erkennen, dass alles immer richtig ist.

Es gibt kein Gut und kein Schlecht – das sind auch nur Geschichten, Bewertungen, die außerhalb deines wahren Seins erschaffen, die deine Trennung von deiner göttlichen Verbindung, von deinem Bewusst-Sein.


Es gibt in diesem Moment immer nur eine Erfahrung, die du wählen kannst. Sie ist abhängig von deinem Focus, von deiner Perspektive, wie du auf die Welt siehst.

Je freudiger die Entscheidung, umso freudiger die Erfahrung. Je mehr Liebe und Verantwortung du für das übernimmst, was du erleben möchtest, umso erfüllter ist dein Leben. Dein Leben ist die Reaktion auf deine Phantasie. Solange die Schuld bei anderen gesucht wird, solange bleibst du in ihrer Abhängigkeit gefangen und fühlst dich ausgeliefert.

Wenn du dich traust genau hinzuschauen und zu hinterfragen, kannst du dich von der Schuldfrage befreien und eine riesige Last abwerfen, die dich nur unfrei erschienen lies. Vergib dir und vergib der Welt und sie wird eine andere sein.

Das Paradies ist eine Entscheidung.


Das Leben ist in Wahrheit dein Freund, dein Geschenk an dich.


Auf einer langen Reise, die mich durch tiefe Täler führte, allerdings auch auf ungeahnte Höhen katapultierte, fand ich aus mir selbst heraus meinen eigenen Weg. Ich ließ mich nicht länger beeindrucken von vorgefertigten Geschichten, Meinungen und Glaubenssätzen.

Beim Rückblick auf die eigene Familiengeschichte bin ich selbst überrascht, dass schwierige Konstellationen bereits vor Jahrzehnten auf der Tagesordnung standen und ich aus einer Familie stamme, die bereits etliche Turbulenzen hinter sich und allem Spirituellen abgesagt hat und dennoch ist nichts in Stein gemeißelt. Auch genetische Abdrücke können oder wollen transformiert werden...





24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen